Eigenes Fahrrad nachrüsten oder neues Elektrofahrrad kaufen?

 

Viele die gerne Radsport machen und sich ein Elektrofahrrad zulegen möchten, überlegen sich entweder ein komplett neues zu kaufen oder ihres nachzurüsten. Empfehlenswert ist es nur ein neues Elektrofahrrad zu kaufen wenn man ein komplett neues möchte.

Es hat viele Vorteile ihr eigenes Fahrrad nachzurüsten. Ihr Geldbeutel wird nicht so leicht und sie brauchen keine Abstriche bei der Qualität zu machen. Wir haben in unserem Shop viele Umbausätze für jeden Geschmack. Kaum ein Fahrrad lässt sich nicht zu einem guten Elektrofahrrad nachrüsten.

 

 

Was ist ein Elektrofahrrad?

 

Für das Elektrofahrrad gibt es viele Bezeichnungen wie Pedelec, Ebike oder Elektrorad. Teilweise werden diese falsch bezeichnet.

Ein Pedelec (Akronym für Pedal Electric Bycicle) ist ein Fahrrad mit elektrischen Hilfsmotor. Mit maximal 250W Nennleistung, dieser unterstützt nur die Tretbewegungen des Fahrers bis höchstens 25km/h. Wenn diese Geschwindigkeit erreicht ist schaltet sich der Hilfsantrieb aus. Ein Pedelec gilt offiziell als Fahrrad und hat somit keine Helmpflicht und darf auf Fahrradwegen gefahren werden.

Dagegen ist ein E-Bike ein Elektrofahrrad, welches eine dieser Richtlinien nicht einhalten kann. Dieses ist mit einem Gasgriff auch ohne Treten bewegbar. Ein Ebike gilt als Leichtmofa und ist somit kennzeichen- und versicherungspflichtig. Bis zu 500W Nennleistung und 45km/h sind erlaubt. Wodurch sie schnell von A nach B gelangen. Eine Helmpflicht ist ebenfalls nicht nötig.